Erzbischöfliches Gymnasium Privatschulen EbGym Hollabrunn

Don Bosco Haus: Jugendliche tankten Kraft

  • don_bosco_haus_6b_nov16
Sechstklässler wurden im Don Bosco Haus zur Auseinandersetzung mit sich selbst und anderen ermutigt.

Gemeinsam mit ihren Lehrinnen Mag. Alexandra Hofmann-Bayer und Dipl.Sptl. Maria Wolf verbrachte die 6B des Erzbischöflichen Gymnasiums zwei spannende Orientierungstage im Don Bosco Haus in Wien. Orientierungstage sind eine sinnvolle Erweiterung des Schulalltags, das sie zur Förderung des sozialen Miteinanders innerhalb der Klassengemeinschaft beitragen. Sie wollen Jugendlichen neue Erfahrungen und Orientierungshilfen im persönlichen, zwischenmenschlichen und religiösen Bereich anbieten und somit zu einem gelingenden (Zusammen)Leben beitragen. Durch gezielte Methoden aus den Bereichen Spielpädagogik, Erlebnispädagogik, Gruppendynamik und Sozialpädagogik werden die SchülerInnen zur Auseinandersetzung mit sich selbst und anderen ermutigt.

Das von der Klasse gewählte Thema „Einmal volltanken, bitte! Suche, Sucht, Sehnsucht- Hindernisse und Kraftquellen deines Lebens“ wurde auf die Bedürfnisse der Jugendlichen abgestimmt. Deren intensives Engagement machte diese Orientierungstage zu einem gelungenen Erlebnis für die Klasse, betonen die Pädagoginnen. „Die Jugendlichen waren begeistert und freuen sich bereits auf den nächsten Besuch im Don Bosco Haus“, berichtet Maria Wolf.