Erzbischöfliches Gymnasium Privatschulen EbGym Hollabrunn

Die 5A spendet für die Gruft

  • dscn9812
Einen Teil des jährlichen Adventmarkt-Erlöses spendeten die SchülerInnen der 5A dieses Jahr der wohl bekanntesten Caritas-Einrichtung für obdachlose Menschen in Wien, der Gruft.

 

Zu Beginn der Exkursion wurde den Jugendlichen gemeinsam mit ihrer Klassenvorständin Dr. Martina Krammer und Begleitlehrerin Dr. Claudia Schmidhofer mittels Powerpoint –Präsentation ein ausführlicher und äußerst informativer Vortrag über Ursprung und Entwicklung dieser Notschlaf- und Anlaufstelle für Obdachlose geboten. Ursprünglich ein Schulprojekt einiger Jugendlicher, bei dem noch Schmalzbrote für die Obdachlosen gestrichen wurden, entwickelte sich diese Initiative zu einem großen Zentrum, das in den 90iger Jahren von der Caritas übernommen wurde.

Danach durften die SchülerInnen sogar das erst kürzlich erbaute Tageszentrum der Gruft besichtigen, in dem 250 - 300 obdachlose Menschen täglich warme Mahlzeiten einnehmen. Bis zu 60 Personen können dort auch übernachten, sie erhalten saubere Kleidung und die Möglichkeit zu duschen. Die Schüler staunten nicht schlecht über die Tatsache, dass die Gruft sich trotzdem fast gänzlich von Spenden finanziert , schon seit fast 30 Jahren existiert und mehr als 19.000 Menschen bislang geholfen hat. Susanne Peter, Mitglied des Sozialarbeiterteams, berichtete sogar von einigen ihrer Klienten, zu denen sie teilweise über Jahre hinweg durch intensive Gespräche eine Beziehung aufgebaut hatte, um sie später von der Straße wegzuholen. Besonders glücklich konnte die Klasse die Klienten mit einer kleinen zusätzlichen süßen Spende machen, denn die Jugendlichen hatten allerhand Naschereien mitgebracht.