Erzbischöfliches Gymnasium Privatschulen EbGym Hollabrunn

Die Übergangsklasse – eine Klasse mit Perspektive

  • dsc_0011
Das Erzbischöfliche Gymnasium Hollabrunn bietet als eine von wenigen Schulen die Möglichkeit, in der Übergangsklasse das 9. Schuljahr zu absolvieren und sich somit Bildungsmöglichkeiten offen zu halten. Es besteht je nach Leistung die Chance, eine höhere Schule mit Maturaabschluss zu absolvieren, eine berufsbildende mittlere Schule zu besuchen oder eine Lehre zu machen.

Neben dem Erwerb von Allgemeinbildung, „Lernen lernen“ und einem Angebot an Freifächern liegt der Unterrichtsschwerpunkt auf Deutsch, Mathematik und Englisch, um Vergessenes aufzubereiten und Versäumtes nachzuholen.

Im Rahmen des Marchtaler Plans, der die Grundlage des pädagogischen Handelns im Erzbischöflichen Gymnasium darstellt, steht der Mensch im Mittelpunkt. Ziel ist es, den jungen Menschen Wissen und Fertigkeiten zu vermitteln, sie in ihrer Gesamtheit zu fördern, zu verantwortungsbewussten Persönlichkeiten wachsen zu lassen und ihre sozialen Kompetenzen zu stärken.

In diesem Zusammenhang wird die Übergangsklasse durch Jugendcoaching unterstützt. Astrid Strauss, Jugendcoach des Erzbischöflichen Gymnasiums, bietet Information, persönliche Beratung und Begleitung in Bezug auf Schule, Ausbildung und Beruf an. Wesentlich für den einzelnen Schüler ist es, sich seiner eigenen Interessen, Fähigkeiten und Eignungen bewusst zu werden, Ziele zu verfolgen und Hilfe bei der Entscheidungsfindung zu erhalten. Astrid Strauss spricht voll Enthusiasmus über „ihre“ SchülerInnen: „Es ist sehr spannend mit so vielen unterschiedlichen Jugendlichen zu arbeiten. Mir ist es wichtig, auf ihre individuellen Anliegen und Vorstellungen einzugehen und sie bei der Entwicklung von realistischen Zukunftsplänen zu unterstützen.“ Wie es eine Schülerin treffend formuliert: „Diese Stunden bei Frau Strauss sind einfach Spitze!“

Die Schülerinnen und Schüler der Übergangsklasse mit ihrem Klassenvorstand Mag. Joachim Celoud