Erzbischöfliches Gymnasium Privatschulen EbGym Hollabrunn

Lernateliertage 2011 am Erzbischöflichen Gymnasium Hollabrunn

Wieder fanden heuer im Rahmen der Begabungs- und Interessensförderung am Erzbischöflichen Gymnasium die bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebten Lernateliertage statt.

 

An zwei Unterrichtstagen fand in  den zweiten bis vierten Klassen kein Regelunterricht statt und 206 Schüler und Schülerinnen durften  je nach Interesse einen von insgesamt 15 verschiedenen Workshops auswählen und beide Tage projektartig arbeiten. Im Vordergrund standen neben individuellen Interessen auch die Teamarbeit von Schülern verschiedener Altersstufen  sowie das Lernen mit allen Sinnen. Am Ende der zwei Ateliertage gab es viele großartige Ergebnisse zu bestaunen. So entstanden selbst getischlerte Sitzmöbel für die Klassenräume, gesunde Jausenrezepte wurden ausprobiert und die geheime Welt der Piraten und ihrer Knotenkunst wurde untersucht. Im Atelier „Kulinarische Weltreise“ wurden exotische Köstlichkeiten gekocht, deren Rezepte in einem Kochbuch festgehalten wurden.  In den künstlerischen Ateliers konnten die Schüler ihrer Fantasien freien Lauf lassen, und so entstanden dort z.B. Skulpturen aus Ton oder Holz, und es wurde Bio-Seife  hergestellt. Die Mülldetektive nahmen die Mülltrennung in der Schule unter die Lupe und in den naturwissenschaftlichen Workshops wurde eine botanische Exkursionen zum Thema Giftpflanzen unternommen und Fingerabdrücke, sowie DNA-Proben entschlüsselt. Im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft des Erzbischöflichen Gymnasiums im weltweite Netzwerk der UNESCO-Schulen beschäftigten sich die Schüler mit den Aufgaben der UNESCO und dem Weltkulturerbe Schloss Schönbrunn, oder diskutierten mit einer Expertin über Kinderrechte. Die sportbegeisterten Jugendlichen konnten ihr Talent als Zirkusakrobaten austesten, oder die gemeinschaftsfördernde Wirkung von Kooperationsspielen erfahren. Es wurde auch ein Kinderreiseführer für die Wiener Innenstadt erstellt und die rasenden Reporter des Ebgym hielten alle Workshops in einer Wandzeitung fest. Die Ergebnisse unserer Workshops können am Tag der offenen Tür, der am Samstag, den 19. November 2011 stattfinden wird, bestaunt werden.