Erzbischöfliches Gymnasium Privatschulen EbGym Hollabrunn

Experts Day 2012

  • unesco_buero

Im Rahmen des Schwerpunkts Begabungs- und Begabtenförderung, der im Erzbischöflichen Gymnasium Hollabrunn besondere Bedeutung hat, wurde dieses Schuljahr wieder der sogenannte Experts Day veranstaltet, der es Schülern und Schülerinnen ermöglicht ihre persönlichen Interessen außerhalb des normalen Unterrichtsgeschehens zu vertiefen.

Infobox

Wir bedanken uns bei folgenden Experten / Expertinnen:
Dr. Dieter Altenburger (Jarolim Flitsch Rechtsanwälte)
Heidi Baumann samt Team (Krankenhaus Horn)
Mag. Karin Fürst (Psychologin, Montessori-Pädagogin)
Helga Gössl (Gesundheits- und Krankenpflegeschule Hollabrunn)
BezInsp Franz Gutmann (Polizeiinspektion Stockerau)
Mag. Wolfgang Muth (Wirtschaftskammer Österreich)
DI Gerald Pilwax (Stadtbaudirektor Hollabrunn)
Kerstin Rauchlechner (Kinesiologin)
Dr. Elisabeth Rueth (Fachärztin für Kinderheilkunde)
Peter Tichatschek (Radio Wien)
Hartwig Kirner (Fair Trade Österreich)
Dr. DI Werner Koliander (OMV Schwechat)
Mag. Friederike Koppensteiner (UNESCO Österreich)
Mag. Alfred Lechner (Grafikstudio Blaupapier)
Mag. Monika Lehr-Hauser (Bezirksgericht Laa an der Thaya)


Um die Anforderungen der Jugendlichen und der Eltern an Schule und Bildung in einem personalisierten Sinne zu erfüllen, legt das Erzbischöfliche Gymnasium und die mit der Organisation betraute ECHA-Lehrerin Mag. Ute Lenz sehr viel Wert darauf, den Schülern und Schülerinnen individuelle Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten zu bieten. Neben Aktivitäten wie etwa den Lernateliertagen für die Unterstufe und Talentförderkursen für besonders interessierte Schüler und Schülerinnen, schafft der Experts Day eine Verbindung zwischen Schule und beruflicher Praxis. Die Jugendlichen können auf diesem Weg ihre Begabungen auf ihre Umsetzbarkeit im Berufsalltag überprüfen.

Auch heuer konnten die Schüler und Schülerinnen wieder aus einem großen Angebot zu den unterschiedlichsten Fachbereichen auswählen und am 14. Mai mit einem Experten bzw. einer Expertin einen Arbeitstag an ihrem Arbeitsort verbringen oder einen intensiven Workshop über deren Fachgebiet besuchen.

Dabei reichte das Angebot von den Fachbereichen Jus, Medizin, Pädagogik, Krankenpflege, Öffentliche Sicherheit, Wirtschaft, Architektur, Kinesiologie, Medien, Fair Trade und Chemie bis hin zu einem Besuch in einem Grafikstudio und einem Einblick in die Arbeit der UNESCO.

Realisieren konnte das Erzbischöfliche Gymnasium dieses Projekt nur durch das freiwillige und unentgeltliche Engagement der Experten und Expertinnen, die zum allergrößten Teil aus den Reihen der Eltern und Freunde der Schule stammen. Dafür möchte sich die Schule sehr herzlich bedanken, und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit. Neue Experten und Expertinnen sind natürlich jederzeit sehr willkommen.

Dieses Projekt am Erzbischöflichen Gymnasium Hollabrunn, das in seiner Art nur hier angeboten wird, zeigt sehr deutlich wie wichtig es ist, schon in der Schulzeit mit der Arbeitswelt in Kontakt zu treten, um für die Zukunft den richtigen Weg einzuschlagen. Viele Schülerinnen und Schüler konnten Einblicke gewinnen, die ihnen die Berufs- oder Studienwahl ein wenig leichter machen werden.