Die Hollabrunner Vorlesungen vergeben seit 2017 einen Preis für die beste Vorwissenschaftliche Arbeit am Erzbischöflichen Gymnasium Hollabrunn.


Kriterien


Die VWA (im Ganzen) muss bereits von der betreuenden Lehrperson als hervorragende Leistung eingestuft und mit Sehr Gut beurteilt worden sein. Auch die schriftliche Arbeit selbst muss dem Schema der üblichen Beurteilungskriterien folgend als Sehr gut eingestuft worden sein.

Die Arbeit soll möglichst empirische Elemente enthalten (statistische Auswertung, Experimente, Beobachtungen, fundierte Recherche und Arbeit mit Originalquellen…)

Einreichung

Die VWA ist durch die betreuende Lehrerperson gebunden und korrigiert einzureichen.

Arbeiten können bis 31. Mai eingereicht werden.

 

Preis

Für die prämierte VWA stellen die Hollabrunner Vorlesungen 100 EUR, eine einjährige Mitgliedschaft und ein "Buch zur Vorlesung" zur Verfügung.

 

Preisträger 2017: Benedikt Fehringer